Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Beratungshinweise und Informationsbriefe jeweils monatlich neu hinterlegt.

Aktuelle Beratungshinweise - Coming soon - 00/2017

BLOG

Der aktuelle Fall:

Nach § 23 EStG sind Gewinne aus Spekulationsgeschäften zu versteuern. Gewinne aus Grundstücksverkäufen werden dann besteuert, wenn der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als zehn Jahre beträgt. Ausgenommen sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zur eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in beiden vorangegangenen Jahren
Im Rahmen des § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG kann unter Umständen der Ausfall einer privaten Darlehensforderung zur Anerkennung von steuerlichen Verlusten führen. In dem von dem FG Düsseldorf mit Urteil vom 18.07.2018 entschiedenen Fall stritten der Kläger und das Finanzamt um die Berücksichtigungsfähigkeit einer ausgefallenen privaten Darlehensforderung. Der Kläger gewährte im August 2010
Eine neue interessante Variante in Bezug auf Dienstwagen als Betriebsausgabe ergibt sich aus dem Urteil des FG Köln am 27.09.2017 –  Az.3 K 2547/16. Im Ergebnis hat das Finanzgericht Köln entschieden, dass die Kosten für einen Dienstfahrzeug als Betriebsausgaben abzugsfähig sind, wenn dieses Fahrzeug dem Ehegatten im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses (Minijob) überlassen wird. Die
In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass Angehörige einem Familienmitglied Geld zur Verfügung stellen, damit z.B. der Ehemann mit seinem Einzelunternehmen genügend Liquidität für Investitionen hat. Ein derartiges Angehörigendarlehen kann erhebliche steuerliche Konsequenzen haben und sollte deshalb vorab sorgfältig überdacht werden. 1. Allgemeine Voraussetzungen eines Angehörigendarlehens: Zunächst ist festzuhalten, dass sog. Angehörigendarlehen für
OBEN